| DRK Bereitschaft Feuerbach | Im Zeichen der Menschlichkeit | Hauptseite
Deutsches Rotes Kreuz Stuttgart-Feuerbach Bereitschaft 7
Feuerbach / Botnang

im DRK-Kreisverband Stuttgart e.V.
Startseite | Impressum | Copyrighthinweise | Sitemap
Wir helfen gern!
Kontakt
Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Stuttgart e.V.
Bereitschaft 7
Feuerbach / Botnang
Rhönstraße 10

70469 Stuttgart
Blutspendetermin
10. Mai 2017
Freies Musikzentrum
Stuttgarterstr. 15
(Feuerbach)
Blutspenden beim Roten Kreuz
Folgen Sie uns!
Folgen Sie uns zu Facebook
Folgen Sie uns zu Twitter
Sie sind hier: Startseite - Aktuelles
Vielen Dank für Ihre Spende 2016!
Betreuungseinsatz Neugereut 2015 Unsere Spendenaktion 2016 war erfolgreich und wir konnten endlich ein neues DRK-Fahrzeug beschaffen.

Der neue Mannschaftstransportwagen hat folgende Eigenschaften:

- MB Sprinter 316 CDI
- 8 Sitzplätze
- DRK Feuerbach Beklebung

Vielen Dank für Ihre Spende!

Nächste Woche kommt das Fahrzeug dann zum weiteren Auf- und Ausbau:

- 4m und 2m Fahrzeugfunkgerät
- Handfunkgeräte
- Mobilfunkgeräte
- Blaulicht und Horn
- Umfeldbeleuchtung (Rechts, Links, Hinten)
- Heckausbau für Material
- Zusätzliche Innenbeleuchtung

Für den teuren Ausbau bitten wir Sie in diesem Jahr um ihre Unterstützung. Und wünschen allen unseren Helferinnen und Helfern gute Fahrt mit dem neuen Fahrzeug.
Bereitschaftsversammlung 2017, im Bereitschaftsheim
Betreuungseinsatz Neugereut 2015 Am 31.03.2017, zog die Bereitschaftsleitung der DRK-Bereitschaft Feuerbach / Botnang Bilanz. Es war ein nicht ganz leichtes, aber erfolgreiches Jahr.
Zum einen konnte die Mitgliederzahl, trotz einiger Abgänge, durch Neumitglieder und Interessenten weiterhin konstant gehalten werden. Zum anderen hat die Bereitschaft bei den vielen Veranstaltungen im Stadtteil etliche Dienststunden geleistet und auch bei Großveranstaltungen, im gesamten Stadtgebiet, eine aktive Rolle gespielt.

Die Einsatzeinheit wurde im abgelaufenen Jahr einmal alarmiert, um die Betreuung der evakuierten Bewohner, beim Bombenfund im Stuttgarter Norden, sicher zu stellen. Mit der Freiwilligenfeuerwehr Weilimdorf wurde erfolgreich eine Zugübung durchgeführt und eine Wiederholung ist geplant.
Bei den Blutspenden, wurde der dritte Termin für Feuerbach gut angenommen. Bei der in diesem Jahr besonders langen Kälteperiode, waren der Kältebus häufiger als in den letzten Jahren im Einsatz.

Insgesamt wurden 310 Jahre Mitgliedschaft in diesem Jahr geehrt. Eine stolze Zahl. Beeindruckend war die Ehrung von Kurt Schreiber. Er ist seit über 60 Jahren Mitglied beim DRK und blickt auf eine vielseitige und abwechslungsreiche DRK Karriere zurück.
Kurt Schreiber gedachte, bei seinen Dankesworten, seinen „Mitstreitern“. Einer von ihnen, Karl Kümmerle, verstarb im letzen Jahr nach langer Krankheit. Karl Kümmerle war unter anderem langjähriger Bereitschaftsleiter, Kassier, Ehrenbereitschaftsleiter der Bereitschaft Feuerbach und Ehrenmitglied des Kreisverband Stuttgart. Er wäre dieses Jahr ebenfalls für 60 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet worden.

Um auch in Zukunft gut gerüstet zu sein, konnte von den Spenden der Sammelwoche, der altgediente Mannschaftswagen ersetzt werden. Allen die sich beteiligt haben, dafür ein

Herzliches Dankeschön!

Doch die Anschaffung ist nur der erste Schritt. Fast genau so kostenintensiv ist der Ausbau des Fahrzeugs mit Funktechnik und Signalanlage. Dafür erbitten wir ihre Spende in diesem Jahr.

Fliegerbombe in Stuttgart-Nord gefunden
Betreuungseinsatz Neugereut 2015 Am 19.01.2016, wurde um 15:35, die Einsatzeinheit 2 alarmiert. In Stuttgart-Nord wurde gegen 14 Uhr, bei Bauarbeiten, eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden.

Die DRK-Bereitschaften Feuerbach/Botnang, Weilimdorf und Zuffenhausen rückten mit 29 Helfern aus um die evakuierten Menschen zu betreuen. Ebenfalls wurde die EE6, mit Helfern der JUH und der DRK-Bereitschaft Ost, alarmiert.

Kurz nach 19 Uhr konnten die Anwohner dann wieder in ihre Wohnungen zurück. Für die Helfer war der Einsatz um 19:30 Uhr beendet.

Vorab-Info: 3. Hoffest im Bereitschaftsheim
Am Samstag, den 20.06.2015, ist ab 17:00 Uhr wieder viel geboten. Die Bereitschaft Feuerbach/Botnang feiert wieder ihr Hoffest.
  1. leckeres vom Grill
  2. kühle Getränke
  3. erfrischenden Cocktails
  4. Kaffee und Kuchen
Bei Live Musik von Jörg Langer, kann man den Abend ausklingen lassen und sich auch noch über die Arbeit des DRK in Feuerbach und Botnang informieren.

Falls das Wetter uns ein Schnippchen schlägt, wird einfach ein Garagenfest gefeiert, also ein Besuch lohnt sich immer. Wir freuen uns auf Sie.
Jahreshauptversammlung im Kultur- und Bürgerhaus in Stuttgart-Feuerbach
Unterwegs mit dem Kältebus 2015 Am Freitag, den 10. April 2015 fand die jährliche Hauptversammlung des Deutschen Roten Kreuzes Feuerbach und Botnang im Kultur- und Bürgerhaus in Stuttgart-Feuerbach statt.

Erfreulich blickt die Bereitschaftsleitung, bestehend aus Tobias Lang und seinem Stellvertreter Daniel Rittner, auf die Erneuerung des Vereinsheims in der Rhönstraße zurück.

Im vergangenen Jahr konnten endlich neue Fenster eingebaut werden. Zusätzlich wurde in Eigenarbeit Laminat verlegt und ein neuer Aufenthaltsraum für die aktiven Mitglieder geschaffen.

Durch die Umstrukturierung in der Feuerbacher Jugendarbeit konnten im vergangenen Jahr zwei neue Jugendgruppen gegründet werden. Die Kinder­Gruppe (6-9 Jahre) trifft sich seitdem jeden Freitag von 16:00 – 17:00 Uhr, die zweite Jugendgruppe (14-16 Jahre) kooperiert mit den großen Feuerbacher Schulen im Bereich Schulsanitätsdienst und findet ebenfalls wöchentlich statt, immer donnerstags von 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr. Informationen zu den Jugendgruppen erhalten Sie hier.

Nach den Berichten der Bereitschaftsleitung und der einzelnen Fachbereiche wurde eine neue Ausbilderin für den ehrenamtlichen Bereich im Feuerbacher Stadtteil gewählt. Corinna Zeitler kümmert sich ab sofort um die Aus- und Weiterbildung der ehrenamtlichen Einsatzkräfte und um die Erste-Hilfe Ausbildung der Feuerbacher und Botnanger Bevölkerung.

Als langjähriges Mitglied wurde Gerhard Riek für über 55 Jahre treue Mitgliedschaft beim Deutschen Roten Kreuz geehrt. Mit der Auflösung der Bereitschaft Stuttgart-West im Jahr 2002, baute Gerhard Riek die Kooperation zwischen den Stadtteilen weiter aus, sodass kurze Zeit später die Stadtteilübergreifende Bereitschaft Stuttgart-Feuerbach/Botnang entstand. Und auch heute ist Gerhard Riek noch aktiv für das DRK unterwegs, leitet den Stuttgarter Seniorenkreis und engagiert sich aktiv im Bereitschaftsleben.
Eine Nacht mit dem DRK-Stuttgart Kältebus unterwegs...
Unterwegs mit dem Kältebus 2015 Jeden Freitag von Dezember bis März übernimmt das DRK Stuttgart-Feuerbach, bei Temperaturen von unter -8 °C den Kältebus. Der Kältebus ist ein Projekt des Stuttgarter Sozialamtes und des DRK Kreisverband Stuttgart e.V. um obdachlose Personen, bei sehr niedrigen Temperaturen zu Unterstützen.
Dabei führt der Kältebus neben Decken, Schlafsäcken, heißem Tee bzw. Kaffee, Snacks und Kleidung auch die Adressen der Notunterkünfte und Angebote der Stadt mit sich.

Besetzt mit zwei Helfern des DRK ist der Kältebus dann zwischen 22:00 und 02:00 Uhr an den bekannten Plätzen in Stuttgart unterwegs.

Am vergangenen Freitag war es dann für die DRK Helfer aus Feuerbach soweit und wir gingen mit dem Kältebus auf Tour.
Pünktlich um 22 Uhr wurde der Tee und der Kaffee aufgesetzt, der Kältebus beladen und die Route geplant. Die Temperaturen waren milder als erwartet, aber auch bei ca. 0 Grad ist eine Nacht ohne Unterkunft im Freien kalt und unangenehm. Zudem war es feucht-nass auf den Straßen vom abtauenden Schnee.

An den ersten Stationen im Bereich Rosensteinpark, Rosensteinmuseum, Hedelfingen, Cannstatter Wasen und Cannstatter Bahnhof konnten wir keine bedürftigen Personen auffinden. Sicherlich spielte auch das feucht-kalte Wetter eine entscheidende Rolle für die Wahl der Übernachtungsmöglichkeit.
Im Bereich des Hauptbahnhofes und Arnulf-Klett-Platz wurden wir schnell fündig, konnten Tee verteilen und kamen mit den obdachlosen Personen ins Gespräch. Allesamt freuten sich über die tolle Aktion nahmen Tee und Kaffee gerne an, lehnten jedoch weitere Hilfe ab.

Die Tour führte uns dann durch die Innenstadt, zur Universität in der Keplerstraße, zu den Wärmeschächten der großen Einkaufshäuser und an zahlreiche weitere Plätze im Stuttgarter Innenstadt-Gebiet.

Hier und da konnten wir den Menschen mit warmem Tee, mit Kleidern oder Decken aushelfen und erfuhren viel über die Hintergründe der Obdachlosigkeit. Bis auf eine Gruppe junger Obdachloser, waren alle gut auf die Temperaturen vorbereitet und mit den wichtigsten Utensilien ausgestattet. Tee, Kaffee und trockene Decken, warme Kleidung und ein paar Snacks wurden freudig angenommen und wir konnten allen der angetroffenen Personen ein kleines Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Mit einem guten Gefühl, leeren Tee- und Kaffeekannen, vielen eindrücklichen Erfahrungen und ein wenig müde kehrten wir dann gegen halb 3 zur DRK Geschäftsstelle zurück. Sicherlich gibt es noch viele Plätze in Stuttgart - meine Stadt an denen wir bedürftige Personen antreffen könnten, aber für heute ist die Tour des Kältebusses beendet.

Weitere Informationen und Ansprechpartner zum DRK Kältebus erhalten Sie auf der Webseite des DRK Stuttgart unter: http://drk-stuttgart.de/…/akt…/drk-uebernimmt-kaeltebus.html

Und das schreibt die Presse

Mehr Bilder in der Galerie
Neujahrsempfang 2015
Neujahrsempfang 2015 Im Rahmen des Neujahrsempfangs, am 09.01.2015, der Rotkreuz-Bereitschaft Feuerbach / Botnang, blickte die Bereitschaftsleitung auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurück.

Die rund 80 Helfer leisteten über 5000 Dienststunden. Ob im Stadtteil, beim Kelterfest, der Kirbe, bei Sportveranstaltungen oder bei Großveranstaltungen, wie dem Stuttgarter Zeitungslauf, SWR-Sommerfestival, Stadtfest und nicht zu vergessen, die Gruppen des Schulsanitätsdienstes an 5 Stuttgarter Gymnasien.

Die Bereitschaft war auch wieder im Bevölkerungsschutz aktiv. Dieses Jahr lag der Schwerpunkt bei Betreuungsaufgaben. Angefangen bei Flüchtlingen die im Stuttgarter Hauptbahnhof versorgt werden mussten, über die Mitarbeit beim Kältebus, der bei Temperaturen von -8°C, warme Getränke, Kleidung, winterfeste Schlafsäcke und Hygieneartikel zu obdachlosen Menschen auf der Straße bringt.
Ganz frisch im Gedächtnis ist der Alarm, in der Silvesternacht, beim Tiefgaragenbrand, in Neugereut, als die Einsatzeinheit zur Ablösung der Schnelleinsatzgruppe gerufen wurde.

Dieses Engagement ist nur mit motivierten und gut ausgestatteten Helfern zu leisten. Um einen kleinen Ansporn zu geben, wurden die aktivsten Mitglieder mit einem kleinen Dankeschön geehrt.
Damit der hohe Standard auch in Zukunft gehalten werden kann, werden zum Beispiel, im nächsten Jahr die alten Sanitätsrucksäcke, durch zeitgemäße Rucksäcke ersetzt.
Mit der Gründung von zwei Jugendrotkreuz-Gruppen, in den Räumen des Bereitschaftsheimes, wird die Hoffnung verbunden, dass sich die Mitgliederzahlen weiter positiv und nachhaltig entwickeln.

Einsatz für die Einsatzeinheit 2
Betreuungseinsatz Neugereut 2015 Am 01.01.2015, um 6 Uhr, wurde die Einsatzeinheit 2 nach Stuttgart-Neugereut alarmiert. Bei einem Brand gegen 2 Uhr in der Neujahrsnacht in einer Tiefgarage eines großen Wohnkomplexes konnten ca. 100 Menschen nicht in ihre Wohnung zurück.

Die Helfer der Bereitschaft Feuerbach betreuten gemeinsam mit den Fachkräften aus Weilimdorf die Betroffenen.

Ausschuss der DRK Bereitschaft Feuerbach neu gewählt
Bereitschaftsversammlung 2014 Am Freitag, den 11. April 2014, wurde bei der Bereitschaftversammlung turnusgemäß gewählt. Der Ausschuss, um den Leiter der Bereitschaft Tobias Lang, wurde mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Nur an einigen Positionen gab es Veränderungen. Clemens Klein schied aus persönlichen Gründen aus dem Amt als stellvertretender Bereitschaftsleiter aus. Er wurde von Daniel Rittner ersetzt, der vorher als Beisitzer im Ausschuss war. Tobias Schlegel kehrt als Schriftführer in den Ausschuss zurück. Helga Eisinger und Tobias Glenk wurden als Beisitzer gewählt.

Außerdem standen noch Ehrungen an. Für fünf Jahre wurden geehrt Kathrin Beck, Maj-Britt Deeken, Tobias Dettinger und Claudia Vukic. Für zehn Jahre Victoria Johnson, Helga Eisinger und Patrick Reischl.
Ganz besonders freuen wir uns über die Ehrungen von Hanne Walz (40 Jahre) und Doris Knödler (55 Jahre).

Für sein überdurchschnittliches ehrenamtliches Engagement wurde Tobias Glenck mit der Belobigung der Bereitschaft ausgezeichnet.

Mehr Bilder in der Galerie
Blutspendetermin im Feuerbacher Leibniz-Gymnasium
Blutspende Am 02.04.2014 war es wieder soweit, die DRK-Bereitschaft Feuerbach / Botnang bat die Mitbürger zur Blutspende.

Zum ersten Mal fand der Termin an einem Mittwoch statt. Trotz des traumhaften Frühlingswetter, fanden 175 Spender den Weg in Leibniz-Gymnasium, davon waren 46 Erstspender. Dieses Ergebnis ist eins der Beste seit langer Zeit.


Ein zweites Novum war der neue Blutspendeausweis, im Scheckkartenformat, der seit dem 01.04.2014 ausgegeben wird.

Die 24 Einsatzkräfte möchten sich recht herzlich bei allen Spendern bedanken. Denn trotz allem Fortschitt in der Medizin, gilt immer noch: Wir brauchen jeden Spender, denn jede Konserve rettet Menschenleben..

Mehr Bilder in der Galerie
Sanitätshaus Glotz unterstützt die Arbeit der Bereitschaft Feuerbach
Am Freitag, den 02. August 2013, überreichte Herr Gassner vom Sanitätshaus Glotz, Tobias Lang und Michaela Aichele von der Bereitschaft Feuerbach einen Spendenscheck. Mit der Spendenaktion soll die persönliche Schutzausrüstung auf den neuesten Stand gebracht werden.

Die Spende des Sanitätshaus Glotz war nun die erste, die von den Vertretern der Bereitschaft dankbar entgegengenommen werden konnte. Beim anschließenden Gespräch konnten sogar noch Ideen für eine weitergehende Zusammenarbeit ausgetauscht werde.

Vielen Dank - ohne Ihre Unterstützung könnten wir nicht helfen!
Michaela Aichele mit Ehrenmedallie des Kreisverbandes ausgezeichnet
Am Mittwoch, den 17.07.2013, wurde im Zuge der Kreisversammlung, des Kreisverband Stuttgart e.V., Michaela Aichele für ihre langjährige Tätigkeit in der Bereitschaft Feuerbach, mit der Ehrenmedallie des Kreisverbandes ausgezeichnet.

Sie ist seit 1997 im Roten Kreuz Mitglied und war unter anderem als Zugführerin, Einsatzleiterin, Disponentin und als Kassiererin tätig. Von 2007 bis 2012 engagierte sich Michaela auch als stv. Schatzmeisterin und Schriftführerin im Kreisausschuss.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH.
Hoffest zum 100-jährigen Jubiläum
Am Wochenende 08.+09. Juni 2013 feierte die Bereitschaft ihr 100-jähriges Bestehen mit einem Hoffest. Viele kamen um Leckeres vom Grill, tolle Cocktails, Kaffee und Kuchen oder einfach die ersten Sonnenstrahlen zu genießen. Viele nutzen die Chance hinter die Kulissen der Bereitschaft zu blicken und dabei konnten Sie auch die vielfältige Tätigkeitsfelder informieren.

Mehr Bilder in der Galerie
Bereitschaftsversammlung 2013 in Feuerbach
Am 26.04.2013, fand im Bürgerhaus Feuerbach, wieder die alljährliche Bereitschaftsversammlung statt. Neben den Berichten der Bereitschaftsleitung und deren Entlastung, standen dieses Jahr auch wieder Ehrungen und außerhalb des Turnus, Wahlen auf der Tagesordnung.

Nachdem Stephan Vetter, seit Jahren Kassenrevisor der Bereitschaft, den Posten aus beruflichen Gründen nicht mehr ausüben kann, waren Neuwahlen nötig. Auch für die Posten des Schriftführers und der der stellv. Bereitschaftsleiterin, seit einem Jahr nicht mehr besetzt, konnten Interessenten gefunden werden.

Einstimmig wurden Lisa-Maria Sprott, zur stellv. Bereitschaftsleiterin, gewählt. Sie unterstützt Tobias Lang und Clemens Klein in der Leitungsarbeit. Helga Eisinger wurde zur Schriftführerin und Norbert Piltz zum Kassenrevisor gewählt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewählten

Stephan Vetter danken wir für sein Engagement in der Bereitschaft. Kurz erwähnt soll seine Leistung als Leiter der Verpflegungsgruppe sein, die er mit aufgebaut hat. Die größte Herausforderung in diesem Bereich war wohl die Verpflegung aller Helfer, über die gesamte Dauer, beim Public-Viewing 2006, auf dem Schlossplatz.

Mehr Bilder in der Galerie
12 neue Sanitäter für die DRK-Bereitschaft Feuerbach
Am 10.03.2013, fand die Abschlussprüfung des Sanitätskurses 2013 der Bereitschaft Feuerbach statt. 12 Teilnehmer haben die Prüfung zum Sanitäter erfolgreich bestanden und können nun das Team der Bereitschaft Feuerbach/Botnang unterstützen.
Nach 9 Kurstagen, an denen die Teilnehmer alle Grundlagen über den menschlichen Körper, Rettungstechnik und Wiederbelebung gelernt haben, sind die neuen Sanitäter nun fit für den Einsatz.

Glückwunsch zur bestandenen Prüfung und herzlich Willkommen in der Bereitschaft!

Zum Schluss noch ein Danke an alle die zum Gelingen des Kurses hinter und vor den Kulissen beigetragen haben. Ohne Euch könnten wir einen solchen Kurs nicht auf die Beine stellen.
100 Jahre DRK in Feuerbach
DRK Feuerbach/Botnang eröffnet das Jubiläumsjahr mit einem offiziellen Festakt

Die Bereitschaft Feuerbach/Botnang des Deutschen Roten Kreuzes beginnt das Jubiläumsjahr mit einem Festakt. Nicht nur das Deutsche Rote Kreuz wird in diesem Jahr 150 Jahre alt, sondern auch die DRK Bereitschaft Feuerbach/Botnang feiert ihr einhundertjähriges Bestehen.

Am 23. November 1913 gründeten etwa zwölf Feuerbacher Frauen und Männer das Rote Kreuz in Feuerbach. Sie brachten die sieben Grundsätze des Deutschen Roten Kreuzes: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität nach Feuerbach und verkörperten diese. 1963, vor fünfzig Jahren startete die Bereitschaft Feuerbach/Botnang die ersten Blutspenden im Stadtbezirk.
Mit seiner außerordentlich großzügigen Spende, dem jetzigen Bereitschaftsheim förderte Josef Hahn die Arbeit der Bereitschaft Feuerbach/Botnang entscheidend. Der Josef-Hahn-Stift erfüllt noch heute seinen Dienst als Bereitschaftsheim.

Vertreter der Bundes- und Kommunalpolitik, Vertreter der örtlichen Vereine, Schulleiter, sowie Partner und Unterstützer feierten gemeinsam mit den Helfern der Bereitschaft und den Funktionsträgern des DRK Landes- und Kreisverbandes das einhundertjährige Bestehen der Bereitschaft Feuerbach/Botnang.

Aber nicht nur die offiziellen Grußworte standen auf dem Programm des Festabends, auch die Mitglieder selbst hatten das Wort. So schilderte Ehrenbereitschaftsleiterin Hannelore Walz wie Sie vor fast 40 Jahren zum Roten Kreuz kam und warum Sie auch heute noch tatkräftig und aktiv mit dabei ist.

Mit etwas mehr als 100 Festgästen war der offizielle Festakt und Auftakt ins Jubiläumsjahr ein voller Erfolg.


50 Jahre Blutspende in Feuerbach und Botnang

Der nächste Jubiläumstermin steht schon bevor, das fünfzigjährige Bestehen der Blutspende in Feuerbach und Botnang und zwar mit der Jubiläumsblutspende am Dienstag, den 9. April 2013. An diesem Tag kann von 15:30 Uhr bis 19:30 Uhr der lebensspendende Saft im Leibniz-Gymnasium in Feuerbach gespendet werden. Diese Blutspende steht ganz unter dem Motto hundert Jahre DRK Feuerbach/Botnang, hundert Liter Blut. Daher würde sich die Bereitschaft Feuerbach/Botnang sehr freuen, wenn das Ziel von zweihundert Spendern erreicht werden würde. Blutspenden – ein kleiner Stich, der Leben rettet.


Tag der offenen Tür mit Hoffest

Die Nächste Veranstaltung im Jubiläumsjahr ist der Tag der offenen Tür mit Hoffest am 08. und 09.Juni 2013. Dort haben alle interessierten Bürger die Möglichkeit einen Einblick in die vielseitige Arbeit der Bereitschaft Feuerbach/Botnang zu bekommen.

Wir freuen uns auf die Unterstützung der Bevölkerung. Helfen Sie uns, Ihnen zu helfen.

Mehr Bilder in der Galerie
Neujahrsempfang 2013 der DRK-Bereitschaft Feuerbach/Botnang
Am Freitag, 11.01.2013, lud die Bereitschaft wieder zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang. Bei leckerem Essen konnte man die Eindrücke des letzten Jahres noch einmal auf sich wirken lassen.
Nicht nur die Anzahl der Dienste und der dabei geleisteten Dienststunden waren unglaublich, sondern auch die Tasache, dass letztes Jahr einige Helfer über 400 Stunden geleistet haben.

Es wurde aber auch ein Ausblick auf das kommende Jahr gegeben. Und dieses Jahr hat es in sich. Nicht nur das die üblichen Dienste auf dem Weissenhof, beim Lichterfest, auf der Messe, im GAZI-Stadion und die vielen anderen Dienste im Stadtteil auf die Helfer warten, es kommen ja auch noch einige große Veranstaltungen, wie dem Stadtlauf und einige große Konzerte auf Stuttgart zu.

2013 ist kein gewöhnliches Jahr, es ist ein Jubiläumsjahr. Nicht nur für das Rote Kreuz in Deutschland, das DRK feiert sein 150-jähriges Bestehen, ja auch das DRK in Feuerbach hat einen Grund zu feiern, es kann auf eine 100-jährige Geschichte zurück blicken und das muss gefeiert werden.

Mehr Bilder in der Galerie
Feuerbacher Weihnachtsmarkt 2012
Am 08. und 09. Dezember fand in Feuerbach wieder der alljährliche Weihnachtsmarkt statt. Auch wir waren in diesem Jahr wieder präsent und dieses Mal, nach längerer Abstinenz, wieder mit einem Verkaufsstand. Unser Angebot mit heißem Glühwein, Punsch, leckere Krautschupfnudeln und frische Flammkuchen kam bei den Besuchern sehr gut an.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihre Spenden.

Mehr Bilder in der Galerie
Katastrophenschutzübung "Stallion Shake" 2012
Am Samstag, den 22.09.2012 war das DRK Stuttgart-Feuerbach mit Teilen der Einsatzeinheit 2 bei der jährlichen Katastrophenschutzübung "Stallion Shake" in den Patch Barracks.

Gemeinsam mit US Streitkräften, dem Fire Department, der Berufsfeuerwehr, der freiwilligen Feuerwehr, dem DRK, der Polizei und dem Rettungsdienst wurde der Ernstfall geübt. Rettungsdienst und Katastrophenschutz hatten eine Vielzahl an geschminkten Verletzen zu versorgen und auch die Feuerwehr und die Polizei waren durch das Übungsszenario gut eingespannt.

Die gesamte Übung war ein voller Erfolg, auch wenn Einzelheiten nicht ganz reibungslos verliefen.
Bereitschaftswochenende 2012 in Epfenbach
Nach langer Zeit war es endlich wieder so weit, wir machten uns auf nach Epfenbach um ein gemeinsames Wochenende in einem Selbstverpflegerhaus der AWO zu verbringen.
Auf dem Programm stand unter anderem ein Tagesausflug ins Automobil- und Technikmuseum nach Sinsheim. Beim Grillen und intensiv geführten Siedler- und Risikorunden ging das Wochenende leider viel zu schnell zu Ende.
Kurzerhand wurden deshalb einfach Gruppen gebildet und mit der Planung für das Bereitschaftswochenende im nächsten Jahr begonnen, denn zehn Jahre wollte noch Mal keiner warten.

Mehr Bilder in der Galerie
Lichterfest 2012: 44 Helfer fürs Feuerwerksspektakel
Das Lichterfest, das am 14. Juli 2012 zum 62. Mal stattfand, ist eine feste Institution auf dem Killesberg und so auch ein großer Bestandteil des Veranstaltungskalenders der Bereitschaft Feuerbach/Botnang. Auch dieses Mal wurden wir von Kräften der Bereitschaften Möhringen und Stuttgart-Ost tatkräftig unterstüzt.

Das allseits bekannte und beliebte Musikfeuerwerk, entworfen von Pyrotechnikweltmeister Joachim Berner, erleuchtete den Himmel für 25 Minuten. Für Unterhaltung war, auf fünf Bühnen mit Livemusik aus den unterschiedlichsten Musikrichtungen, gesorgt und auch der neue Bereich „Licht und Kunst“ im Lindenhain sorgte für Spannung und Atmosphäre.

Ein Einsatzleiter, vier Abschnittsleiter, zwei Notärzte und 37 Sanitäter stellten den Sanitätsdienst des Lichterfestes 2012. Zwei Rettungswagen, ein Krankentransportwagen und ein Notarztfahrzeug sorgten für optimale Versorgung und, wenn notwendig, zügigen Transport in die Krankenhäuser der Umgebung. Vor Ort wurden Verletzte in einer Unfallhilfsstelle und drei Sanitätsposten vom DRK betreut.

Mit ca. 27.000 Besuchern war die Zahl von 150 Hilfeleistungen und 2 Kliniktransporten im Rahmen einer Veranstaltung dieser Größe als ruhige Veranstaltung zu bewerten.

Mehr Bilder in der Galerie
Sanitätskurs 2012: 17 neue Sanitäter für Feuerbach
Seit dem 29.06.2012 dürfen wir in der Bereitschaft Feuerbach 17 neue Sanitäter begrüßen. Nach 11 spannenden Tagen voll mit Praxistraining, Anatomie des menschlichen Körpers, Notfallbildern und DRK Kunde haben alle unsere Sanitäter erfolgreich den Abschluss geschafft.

Es warten viele spannende Dienste und Herausforderungen auf die neuen Sanitäter, den in den Bereichen Material, Sanitätsdienst, Blutspende, Fahrzeuge/Fuhrpark, Verpflegung und Großveranstaltungen gibt es jede Menge zu tun und zu unterstützen. Von der kleinen Patientenbetreuung bis zur umfassenden Planung gibt es viele Möglichkeiten sich zu engagieren.

Die Bereitschaft Feuerbach hat momentan ca. 120 aktive Mitglieder und zählt dazu zu den größten Bereitschaften in Stuttgart. Mit der EE2 und dem BHP 25 übernimmt sie wichtige Aufgaben im Kreisverband und Bevölkerungsschutz.

Wir gratulieren allen neuen Sanitätern zur bestandenen Prüfung und wünschen euch viel Spaß beim DRK und viel Freude am Ehrenamt.
DRK Bereitschaft Feuerbach/Botnang beim Stuttgart-Lauf 2012
Auch im Jahr 2012 unterstützte das DRK Feuerbach wieder den, am 17.06. stattfindenden, Stuttgart-Lauf mit einem Behandlunsplatz im Zielbereich.
Bei angenehmem Wetter und milden Temperaturen mussten nur wenige Patienten versorgt werden.

Einen ausführlichen Bericht über das DRK beim Stuttgart-Lauf finden Sie hier:
DRK Landesverband Baden-Württemberg
Mehr Bilder in der Galerie
DRK Feuerbach im Einsatz beim Public Viewing im Biergarten im Schlossgarten
Am Mittwoch, 16.06.2012 war die DRK Bereitschaft Feuerbach/Botnang im Einsatz beim Public Viewing im Schlossgarten.

Trotz unstabilem Wetter und Regenguss kurz vor Anpfiff war der Biergarten gut gefüllt, sodass nach Abpfiff eine friedliche und ausgelassene Party gefeiert werden konnte.
Neue Homepage der Bereitschaft Feuerbach online
Am 04.06.2012 wurde die, seit 1999 online stehende, Seite durch eine neue Seite im bundeseinheitlichen DRK Design abgelöst. Die Sie, wie wir hoffen, über die Arbeit der Bereitschaft Feuerbach/Botnang genauso umfassend, aktuell und zuverlässig, wie es die alte Seite seit nun mehr 13 Jahren getan hat.
Fast 400 Jahre Mitgliedschaft im Roten Kreuz
Die Bereitschaft konnte, am 20.04.2012, an unserer alljährlichen Versammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Viele geleistete Dienststunden und erfolgreich gemeisterte Einsätze, liegen hinter uns.

Das machte die große Anzahl von Ehrungen dann noch erfreulicher und dieses Jahr durften wir besonders viele Ehrungen vornehmen. 10 Helfer wurden für ihr 5-jähriges Engagement, 2 Helfer für 10 Jahre, 5 Helfer für 20 Jahre, 3 Helfer für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Günther Walz durften wir für 40 Jahre, Karl Kümmerle und Kurt Schreiber sogar für 55 Jahre Treue zum Roten Kreuz danken.

Von der Versammlung wurde Clemens Klein zum stellvertretenden Bereitschaftsleiter gewählt. Er löst Alexander Schlaich ab, der aus beruflichen Gründen seinen Posten zur Verfügung stellte. Bestätigt, als Materialverwalter, wurde Lisa-Maria Sprott. Sie hatte das Amt im letzten dreiviertel Jahr kommissarisch bekleidet. Daniel Rittner verstärkt den Bereitschaftsausschuss als Beisitzer.

Mehr Bilder in der Galerie
Bereitschaft Feuerbach bei Großübung
Am 15.10.2011 wurde auf dem Gelände des Gaswerkes der EnBW ein Unfall angenommen. Im Verlauf der Übung kam dann auch der flexible Behandlungsplatz zum Einsatz. Dabei konnte das Konzept des flexiblen Behandlungsplatzes voll überzeugen, da damit auf verschiedene Umgebungen und Schadenslagen flexibel reagiert werden kann.

Mehr Bilder in der Galerie